Fanfarekorps der Genie

 

Die Gründung dieses Musikkorps geht zurück ins Jahr 1888, als sich einige Dienstgrade der Pioniertruppe zusammenfanden, um gemeinsam für die Soldaten ihres Pionierregiments zu musizieren.

 

Es ist überliefert, dass viele Bürger aus Utrecht Jahrzehntelang hinter der „Pioniermusik“ hergelaufen sind – sie war nämlich nicht nur im Regiment, sondern auch in der Bevölkerung beliebt.

 

Anfang der 50er Jahre wurde das Orchester nach s’Hertogenbosch verlegt und offiziell als „Fanfarenkorps der Pioniere“ geführt. Es setzte sich aus wehrpflichtigen Soldaten und Berufsunteroffizieren zusammen.

 

Als das älteste Regiment der Streitkräfte hatten die Pioniere ein eigenes Musikkorps, das aber 1995 durch eine Heeresreform aufgelöst wurde.

 

Anfang 1997 haben sich erneut Freiwillige zusammengefunden und haben „Das Fanfarenkorps der Genie“ sozusagen wieder aus der Taufe gehoben, mit Genehmigung der Streitkräfte. Es trägt noch immer die historischen Uniformen aus dem Gründungsjahr 1888.

 

Das Orchester war 2014 beim zweiten Deutschland Military Tattoo auf Schalke und war bereits zwei Mal beim Loreley Tattoo zu Gast. Das Korps hat bei seinen Auftritten das Publikum jedes Mal begeistert. Wir freuen uns, dass wir das Fanfarekorps der Genie auch zum Deutschland Military Tattoo 2016 in der Frankfurter Festhalle zur Show begrüßen dürfen.